Du befindest Dich hier: Home
03.06.2020

Folge uns jetzt auf Facebook



Wichtige Termine

Wichtige Vereinstermine

TTC Elz - Durchführer Turnierveranstaltungen Kreis/Bezirk/Verband

07./08.03.2020 Bezirkspokalendrunde Damen und Herren

 

 


Channel der ITTF


Hier geht es zur TT-Kreisseite

Unser Hauptsponsor

Unsere Premium-Sponsoren

Weitere Sponsoren

Artikelansicht

1. Mannschaft verliert vor Rekordkulisse das Benefizspiel mit 7:9 gegen Eintracht Frankfurt

Ulrich Hadaschick mit den anwesenden Sponsoren

Spitzensport vom Feinsten wurde den zahlreichen Zuschauern in der Turnhalle der Erlenbachschule geboten, unter ihnen etliche Sponsoren des Vereins, die den seit Jahrzehnten erfolgreichen Club immer wieder unterstützen. Bereits vor dem Spiel bedankte sich der 1. Vorsitzende des Vereins, Ulrich Hadaschick, bei den anwesenden Vertretern aus der heimischen Wirtschaft: Kerstin Heep, Alexander Beck, Ian Köberer, Gabor Reiter, Hartmut Büttner, Michael Jeuck und Walter Eufinger. Denn ohne die Unterstützung der zahlreichen Sponsoren sind dauerhafte Leistungen auf diesem Niveau sowie eine intensive Nachwuchsarbeit gar nicht möglich.

 

Gleichzeitig gab Ulrich Hadaschick bekannt, dass alle generierten Einnahmen des Benefizspiels den Brandopfern in Mengerskirchen zugutekommen werden. Der Verein hatte sich kurzfristig dazu entschieden, den Erlös aus Kantinenverkauf und einer eigens zu diesem Zweck aufgestellten Spendenbox der Familie zukommen zu lassen. Und so kam am Ende des Abends eine ansehnliche Summe zusammen, die in den nächsten Tagen den Hinterbliebenen der Brandtragödie zugeführt wird.

 

Nach dem offiziellen Teil wurde der Tischtennissport von seiner besten Seite präsentiert. Hochklassige Ballwechsel, ständige Spannungsmomente und ein absolutes Fan-Spektakel sorgten für einen abwechslungsreichen und gelungenen Tischtennisabend. Die Spieler beider Mannschaften wurden dem Publikum vorgestellt, bevor man mit den Eröffnungsdoppeln startete. Dabei überraschte die Mannschaft um Kapitän Marvin Jeuck mit einer neuen Doppelaufstellung: „Wir hatten uns kurz vor Spielbeginn für eine taktische Umstellung in den Doppeln entschieden. Unser Ziel war es, ein möglichst starkes Einser- und Dreier-Doppel zu stellen. Der Plan ging voll auf, so dass wir perfekt ins Spiel gestartet sind“. Jannis Seyffert und Sebastian Laux (Doppel 1), gewannen souverän mit 3:0 gegen Krenz/Gütschow. Überraschend hingegen war der Sieg von Christian Silea und Marvin Jeuck (Doppel 2) gegen das bis dahin ungeschlagene russische Einser-Doppel Barabanov/Kolesau. Anschließend versuchte Christian Silea den 3:1-Erfolg zu erklären: „Die weit mehr als 100 Zuschauer haben gleich von Anfang mit Trommeln und Plakaten bundesligareife Stimmung gemacht. Davon waren unsere Gegner zu Beginn des Spiels sichtlich verunsichert, sodass wir mit diesem Doppelsieg gleich zu Beginn ein wichtiges Zeichen setzen konnten.“ Als dann auch noch Thomas Knossalla und Cyril Menner (Doppel 3) gegen Plapp/Pradler gewinnen konnten, stand die Halle das erste Mal Kopf. Der perfekte Start in die Partie war gelungen.

Die anschließenden Einzel waren von sensationellen Ballwechseln, purer Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Sebastian Laux sah nach einer 1:0-Satzführung und einem Spielstand von 5:1 im zweiten Satz gegen Krenz lange Zeit wieder der sichere Sieger aus, musste aber letztendlich doch zum Sieg gratulieren. Und auch Marvin Jeuck führte gegen Barabanov 1:0-Sätze und 10:9 im zweiten Satz, konnte den Sieg aber ebenfalls nicht über die Ziellinie bringen. Nachdem Christian Silea gegen Pradler verloren hatte und Thomas Knossalle äußerst unglücklich nach einer 2:1-Satzführung im fünften Satz mit 9:11 gegen Kolesau verlor, lagen die TTC´ler auf einmal mit 3:4 hinten. „Die Zuschauer haben uns trotz des Rückstandes durchgehen gepusht. Wir haben uns von dem Rückstand nicht verrückt machen lassen und wussten, dass wir im hinteren Paarkreuz die Chance haben, beide Punkte zu holen und somit mit einer 5:4-Führung in den zweiten Durchgang zu starten.“, gab Jannis Seyffert im Nachgang des Spiels zu Protokoll. Und tatsächlich konnte er gegen Plapp und Cyril Menner, der den noch immer verletzten Piotr Frackowiak vertrat, gegen Gütschow die wichtige 5:4-Führung zum Pausentee perfekt machen.

Im zweiten Durchgang zeigte Sebastian Laux seine beste Saisonleistung. In einem unglaublichen Spiel konnte er Barabanov, den wohl stärksten Spieler der Liga, mit 3:1 Sätzen besiegen und den TTC weiter mit 6 zu 4 in Front bringen. Im Anschluss hatte Marvin Jeuck die gefühlte Vorentscheidung auf dem Schläger, doch der immer stärker werdende Krenz konnte einen 0:1-Satzrückstand und ein 1:5 im 2. Satz erneut noch in einen Sieg ummünzen. „Entscheidend für unsere 7:9-Niederlage waren im Anschluss die zwei äußerst knappen Niederlagen in der Mitte. Wenn mein Spiel gegen Pradler (9:11 im 5. Satz) oder Christans Sileas Spiel gegen Kolesau (7:11 im 5. Satz) kommt, haben wir die große Chance mit einem Unentschieden das Spiel zu beenden“, zeigte sich Thomas Knossalla nach dem Spiel enttäuscht. Denn Jannis Seyfferts Sieg gegen Gütschow reichte nicht aus, da Cyril Menner gegen Plapp und im Anschluss Jannis Seyffert und Sebastian Laux das Abschlussdoppel gegen Barabanov/Kolesau verloren. So stand man zwar nach knapp 5 Stunden Spielzeit und einem dramatischen Tischtennisspiel am Ende ohne Punkte da.

Doch gab es bei der unglücklichen 7:9-Niederlage des TTC Elz in der Tischtennis-Hessenliga gegen Eintracht Frankfurt auch Gewinner. „Zum einen war es eine tolle Werbung für den Tischtennissport, zum anderen hat es ein weiteres Mal gezeigt, dass wir die besten Zuschauer der Welt haben“, konstatierte Sebastian Laux nach dem Spiel und ergänzte: „Darüber hinaus konnten wir mit unserem Benefizspiel auch noch etwas Gutes tun. Da rückt der Sport natürlich auch in den Hintergrund.“ Der gesamte Verein sowie die Fangemeinde des TTC Elz wünschen der Familie aus Mengerskirchen nur das Beste für die Zukunft!

9.12.19 13:37 Age: 177 days

Nachrichten

18.03.20 21:26

TTC Elz - Fabian Drews verstärkt Verbandsliga-Team

Nach Neuzugang Yannick Schneider schließt sich nun auch Fabian Drews unserem TTC an. Fabian wird in der kommenden Saison bei uns in der Verbandsliga zum Einsatz kommen. In den letzten Jahren ist Fabian für den TTC Hausen von der Bezirksklasse bis zur Hessenliga erfolgreich an die Tische...

16.03.20 19:57

HTTV setzt den Tischtennis-Spielbetrieb aus

Kreisverwaltung veranlasst Hallensperre

11.03.20 14:49

TTC Elz - Jungen 13-Mannschaft nicht zu (s)toppen

Beim drittletzten Verbandsspiel am Montag in Ahausen traten wir mit Max, Tim, Nicolas und Jonas an. Die Doppel von Max/Jonas sowie Nicolas/Tim konnten beide klar gewonnen werden. Mit der schnellen 2:0-Führung und dem nötigen Selbstvertrauen gewannen unsere J13er dann in der Folge auch alle übrigen...

11.03.20 14:36

TTC Elz - Aktuell

Sieg im Kreis - Knappe Niederlage um Bezirk

4.03.20 22:40

TTC Elz - Verpflichtung von Neuzugang Yannick Schneider ist fix!

Für die kommende Saison 2020/2021 konnten wir bereits jetzt mit Yannick Schneider einen sehr starken Neuzugang für unsere 1. Mannschaft gewinnen. Mannschaftsführer Marvin Jeuck ist begeistert: "Mit Yannick stößt ein Spieler zu uns, der optimal spielerisch und menschlich in unsere Mannschaft...

1.03.20 18:28

1. Mannschaft mit Pflichtsieg gegen Eddersheim

Am Samstag konnte sich unsere 1. Mannschaft mit 9 zu 4 gegen Eddersheim durchsetzen. Etwas überraschend verloren Jannis und Sebastian gegen Attenhofer und Laible, welcher einen „Sahnetag“ erwischte und auch beide Einzel gegen Sebastian und Piotr für sich entscheiden konnte. Darüber hinaus musste...

1.03.20 15:37

Ergebnisse der Kreisendrangliste in Hadamar

Starke Elzer Beteiligung und einige Erfolge